Logo Tierklinik Rosenheim

Informationen nach Art. 13 DSGVO für Bewerber


Sehr geehrte Bewerberin, sehr geehrter Bewerber,

wir bedanken uns für Ihr Interesse an einer Tätigkeit in unserem Unternehmen und freuen uns, dass Sie sich für eine Stelle bewerben oder beworben haben.

Der Datenschutz und damit auch der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens verarbeiten, hat bei uns einen hohen Stellenwert. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt stets im Einklang mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Ziel dieser Information ist, Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu informieren und Sie über die Ihnen zustehenden Rechte aufzuklären.


1. Verantwortlich für die Datenverarbeitung

Tierklinik Dr. Butenandt
Innaustraße 11, 83026 Rosenheim


2. Datenschutzbeauftragter

Die Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten lauten:
Ralf Fix, Tel.: 06245-9945570
E-Mail: tierklinik-rosenheim@tierarzt-datenschutz.de


3. Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten werden von uns nur dann verarbeitet, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder sofern Sie in die Datenverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einwilligen.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist primär § 26 BDSG i.V.m. den Vorschriften der DSGVO.

Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung wie z.B. zur Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgen.

Daneben kann die Verarbeitung auch gerechtfertigt sein, wenn Sie Ihre Einwilligung entsprechend Art. 6 Abs. 1. lit. a) DSGVO zur Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke, wie etwa in Hinblick auf die Berücksichtigung Ihrer Bewerbung bei künftigen Stellenausschreibungen, gegeben haben.


4. Weitergabe Ihrer Daten

Intern werden die für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens zuständigen Mitarbeiter in der Personalabteilung, die Kollegen aus den betroffenen Fachabteilungen sowie die Geschäftsleitung Zugang zu Ihren Daten haben, soweit dies für die Entscheidung über die Begründung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist. Weiterhin kann eine Weitergabe an Dritte im Rahmen der Begründung der Beschäftigung erfolgen.

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an andere Dritte erfolgt ansonsten nur, wenn wir dazu gesetzlich verpflichtet sind, um Rechtsansprüche geltend zu machen, gegebenenfalls begangene Straftaten aufzuklären oder sofern Sie ausdrücklich in die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten einwilligen.


5. Widerrufsrecht bei Einwilligungen

Sie können uns gegenüber ausdrücklich erteilte Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.


6. Speicher- und Löschfristen für personenbezogene Daten

Wir verarbeiten Ihre Daten für die Dauer des Bewerbungsprozesses. Bei Abschluss eines Anstellungsvertrages werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften und Informationspflichten gespeichert. Falls die Bewerbung nicht erfolgreich war, werden die Bewerbungsunterlagen sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen wie z.B. eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) oder sonstiger Anfragen entgegenstehen. Eine längere Speicherdauer erfolgt nur nach Ihrer gesonderten freiwilligen Einwilligung, falls wir Ihnen im Rahmen einer Absage eine Speicherung zur Berücksichtigung bei zukünftigen Stellenausschreibungen anbieten können. Besteht darüber hinaus eine entsprechende gesetzliche Verpflichtung zu einer längeren Speicherung, erfolgt die Speicherung für die Dauer dieser gesetzlichen Frist.


7. Ihre Rechte als Betroffener der Datenverarbeitung

Neben Ihrem Recht auf Widerruf einer Einwilligung haben Sie jederzeit die nachstehend genannten Rechte auf:

  • Recht auf Auskunft gemäß Art. 15 DSGVO
  • Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO
  • Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO
  • Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO
  • Recht auf Widerspruch bei Datenverarbeitungen, welche auf Grundlage einer Interessenabwägung erfolgen, gemäß Art. 21 DSGVO

Bitte senden Sie uns Ihr Verlangen an unsere Kontaktadresse bzw. an die Kontaktadresse unseres Datenschutzbeauftragten.


8. Automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 DSGVO erfolgt nicht.


9. Beschwerde über Datenschutzverstöße bei den datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörden

Sofern Sie der Ansicht sind, dass Ihre Datenschutzrechte verletzt werden, können Sie sich an eine datenschutzrechtliche Aufsichtsbehörde, z.B. die Ihres Bundeslandes wenden. Diese leitet die Beschwerde auf jeden Fall an die zuständige Aufsichtsbehörde weiter. Die Anschrift unserer Aufsichtsbehörde lautet:


Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht

Weitere Kontaktinformationen finden Sie unter:
http://www.lda.bayern.de